Mal abgesehen von Weihnachten…

…was ist so passiert?

Wir haben mit Beikost angefangen!

Bislang ist es ja ganz einfach. Ich habe Möhren gedünstet und dann mit dem Stabmixer zu Brei verarbeitet. Dabei habe ich etwas von dem Wasser genommen, welches ich zum Dünsten benutzt habe, da dort Vitamine der Möhren enthalten sind. Den Brei habe ich in meinen Eiswürfelbehälter eingefroren. So konnte ich dann, nachdem es festgefroren war, diese kleinen Stücke in einen Gefrierbeutel geben. Nun kann ganz leicht ich ein oder zwei kleine Stücke auftauen. Mit ein paar Tropfen Rapsöl kann ich es dann lauwarm meinem Miniherz füttern. Aber allzu viel isst sie noch nicht…

Wie viel essen eure Kleinen und wie habt ihr gesteigert?

Bin gespannt !

Und bald schreibe ich dann über Weihnachten…oder erst nächstes Jahr? Mal sehen… Eure Miniherz-Mami

Möhre & Apfel…

…bekommt mein Miniherz schon. Aber: bisher in die Hand gegeben zum daran lutschen. Sie lutscht & kaut an gegarten Möhren oder auch an einem Apfelstück. Möhren bekam sie auch schon mal kalt & noch ungegart aus dem Kühlschrank – als Beissringersatz.

Sie liebt es so! Wie sie sich freut wenn ich ihr etwas entgegenhalte. Brei habe ich ihr einmal angeboten, kam aber nicht so gut an. Nun wird sie aber bald schon 6 Monate. Da werde ich es ihr wieder anbieten. Allerdings werde ich ihr weiterhin auch Ganz regelmäßig ganze Möhren und dann auch mehr anbieten! Und dann werde ich ihr von dem Essen anbieten, welches wir essen.

Wie mach ihr das? Nur Brei? Oder umgestiegen & nur noch ‚Blw‘??

Schönen Abend noch!
Eure Miniherz-Mami